Einrichtung von Mozilla Thunderbird

Thunderbird Logo

Mozilla Thunderbird (deutsch Donnervogel) ist ein freies E-Mail-Programm und zugleich ein Feedreader, Newsreader und Twitter-Client des Mozilla-Projekts. Das Programm basiert auf dem Quelltext der Mozilla Suite und ist unter anderem für die Betriebssysteme Windows, Linux, macOS verfügbar. Es ist neben Microsoft Outlook eines der am weitesten verbreiteten Programme zum Lesen von News und E-Mails.

Durch Updates kann das ein oder andere Menü in Zukunft etwas anders gestaltet sein. Die Screenshots sind mit Stand 03.2019.

Anleitung Thunderbird

Nach dem Programmstart klicken Sie im oberen Menü auf “Extras” und dann “Konto-Einstellungen“.

Im nächsten Fenster “Konto-Einstellungen” klicken Sie bitte unten links auf das Drop-Down-Feld “E-Mail-Konto hinzufügen“.

Anleitung Thunderbird 2

Es kommt ein Popup Fenster mit dem Titel “Konto für eine bestehende E-Mail-Adresse einrichten.

Im Eingabefeld geben Sie bitte Ihren vollständigen Namen Vorname Nachname, die vollständige Mailadresse ein, die Ihnen zugewiesen wurde:

Beispiel: info@ihredomain.de  oder vorname.nachnahme@firma.de

ein, sowie das vorgegebene Passwort oder das selbst vergebene Passwort.
Das Passwort wird aus Sicherheitsgründen als Sternchen dargestellt.

Danach klicken Sie bitte auf die Schaltfläche “Weiter“.

Anleitung Thunderbird 3

Jetzt werden die Servereinstellungen im Hintergrund automatisch erkannt. Sie werden zu diesem Fenster geleitet.

Bitte wählen Sie IMAP aus.

Danach können Sie die Einrichtung mit Klick auf den Button “Fertig” beenden.

Anleitung Thunderbird 4

manuelle Einrichtung von Thunderbird

Es besteht auch die Möglichkeit, das Postfach manuell einzurichten. Dabei sind folgende Einstellungen zu Verwenden:

Posteingangsserver IMAP

Server: mail.linuxkompetenz.net
Benutzer: komplette Mailadresse, z.B. vorname.nachname@firma.de
Passwort: das vorgegeben oder selbst vergebene Passwort
Ports und Verschlüsselung: IMAPS auf Port 993, unverschlüsselt auf Port 143

POP3 ist möglich, IMAP wird aber bevorzugt.

Postausgangsserver SMTP

Server:
mail.linuxkompetenz.net

Benutzer: komplette Mailadresse, z.B. vorname.nachname@firma.de
Passwort: das vorgegeben oder selbst vergebene Passwort
Ports und Verschlüsselung: SMTPS auf Port 465, unverschlüsselt auf Port 587 bzw. 25

Hinweis für Nutzer der Telekom-Router (Speedport Router)

Die aktuellen Versionen der DSL-Router, die von der Telekom bereitgestellt werden, haben ein Feature, um Spambogs das Versenden von E-Mails zu erschweren. SMTP-Verbindungen auf den Ports 25, 465 und 587 sind nur für eine Whitelist von Mail-Servern erlaubt. Unser Maildienst ist als Provider nicht standardmäßig in der Whitelist enthalten.

In der Router Konfiguration (speedport.ip) kann man im Menüpunt “Internet – Liste der sicheren E-Mail-Server” das Feature abschalten oder den SMTP-Server des eigenen Providers hinzufügen.

Dieses Feature wird auch bei einem Update der Firmware älterer Telekom-Router aktiviert. Wenn man trotz korrekter Konfiguration in Thunderbird oder Outlook keine E-Mails mehr versenden kann, sollte man einen Blick in die Konfiguration des Routers werfen.